Auf Landtagsfahrt mit Günther Felbinger

13 Dezember 2017

Auf Landtagsfahrt mit Günther Felbinger

Besuchergruppe mit MdL Günther Felbinger im Bayerischen Landtag


Felbinger: Politischen Abläufe hautnah kennenlernen


Main-Spessart/München.
Heimischen Besuch im Bayerischen Landtag erhielt der Abgeordnete Günther Felbinger. Auf seine Einladung hin konnten sich Mitglieder des Obst- und Gartenbauvereins Seifriedsburg und des KK-Schützenvereins Höllrich in der Landeshauptstadt München über die Arbeit des Landtags informieren und den Abgeordneten zu einer Diskussionsrunde treffen. Nach dem Mittagessen durfte die Besuchergruppe zugleich die Vollversammlung von der Besuchertribüne aus verfolgen. Während im Plenarsaal die Abgeordneten über die Kostenerstattungen von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen diskutierten, erlebten die Teilnehmer, auf welche Weise die Abstimmungen erfolgen und was für ein Kommen und Gehen im turbulenten Alltag des Maximilianeums herrscht. Im Anschluss war es den Teilnehmern möglich in einer Debatte mit Felbinger auch regionale Fragen zu erörtern. Themen, wie der schleppenden Breitbandausbau in Gemünden, die Verkehrssituation in Gemünden und auch der dreispurigen Bau der B26n interessierte die Teilnehmer und Felbinger erklärte aktuelle Problemstellungen. „Es gibt zahlreiche Baustellen in Main-Spessart und Gemünden. Besonders beim Thema Breitband gilt es dranzubleiben, um die vielen weißen Flecken in Gemünden zu beseitigen und in Zukunft auch in den Ortsteilen gleichwertige Bedingungen für die Bevölkerung zu schaffen. Hier habe ich bereits zahlreiche Gespräche mit der Telekom und dem Vermessungsamt Lohr geführt. Auch das Thema Verkehr und die B26n wird uns in Main-Spessart noch lange beschäftigten; nun gilt es Konzepte durchzusetzen, um auf eine Entlastung der Verkehrssituation hinzuwirken“, so Felbinger.


Im Anschluss war es den Teilnehmern der Landtagsfahrt möglich durch die weihnachtlich geschmückte Landeshauptstadt zu bummeln und die dortigen zahlreichen Weihnachtsmärkte zu besuchen. Für die Besucher sei es immer wieder ein außergewöhnliches Erlebnis den Bayerischen Landtag und die Landeshauptstadt München zu besuchen, meinte Felbinger: „Während solch einer Bildungsfahrt erlebt und erfährt man hautnah wie Politik abläuft und funktioniert. Zudem hat man dabei die Gelegenheit seinem Stimmkreisabgeordneten ein Anliegen vorzutragen oder ein bestimmtes Thema zu besprechen. Dieser persönliche Kontakt mit den Bürgerinnen und Bürgern ist für mich immer wieder ein freudiges Ereignis.“ Für weitere Anliegen und Hilfestellungen bot Felbinger an, ihn über sein Bürgerbüro in Karlstadt per Telefon 09353-983010 oder per Mail an buergerbuero@guenther-felbinger.de kontaktieren zu können.




 

Facebook-Kommentare

Neu: Kommentieren Sie hier mit Ihrem Facebook-Account. Mit einem Klick können Sie Beitrage so auch auf Ihrer Facebook-Wall veröffentlichen und werden über Antworten in Facebook informiert.


Falls Sie keinen Facebook-Account haben oder diesen nicht zum kommentieren nutzen möchten, wählen Sie oben den Reiter 'Normales Kontaktformular'