Rhön-Grabfeld

Aktuelles aus Rhön-Grabfeld

Aktuelle Info vom 28. November 2017

Ministranten im Landtag

Die Ministranten aus Bad Brückenau mit dem früheren Gemündener Diakon Kim Jun Sell haben uns im Bayerischen Landtag besucht und zusammen mit meiner Kollegin Ruth Waldmann hatten wir eine hochinteressante Diskussion und erlebten überaus politisch interessierte wie motivierte Jugendliche, a la boneur! Das hat Spaß gemacht!

Ganze Nachricht lesen »

Aktuelle Info vom 26. November 2017

Erfolgs-Story: Rhön-Grabfeld-Cup


Der Rhön-Grabfeld-Cup ist mit insgesamt 8200 teilnehmenden Läuferinnen und Läufern bei 17 Veranstaltungen eine echte Erfolgs-Story. Bei der Abschlussfeier des Rhön-Grabfeld-Cups in Hollstadt fand ich mich in einem wahren (Läufer-)Meer von Siegern wieder. Mit von der Partie waren alle Finisher, die bei mindestens zehn Veranstaltungen teilgenommen haben.

Ganze Nachricht lesen »

Pressemitteilung vom 5. Juli 2017

Stellungnahme zum Gesundheitszustand

Aufgrund des Presseberichtes vom 5. Juli 2017 im Münchner Merkur und Mutmaßungen über meinen Gesundheitszustand sehe ich mich gezwungen folgende Stellungnahme abzugeben:


Nach einer Herzattacke im Bayerischen Landtag am 27. April und sofortiger Behandlung durch einen Kardiologen in München mit der Durchführung diverser Untersuchungen und Folgeuntersuchungen und einem außerdem erlittenen Hörsturz bin ich seit dem 5. Mai von meinem behandelnden Hausarzt krankgeschrieben. Seit diesem Tag erfolgen nahezu an jedem Werktag Therapien und Behandlungen vor Ort, was unabhängig von der mit den Krankheitsbildern bestehenden Belastungseinschränkungen eine Teilnahme an den Sitzungen im Bayerischen Landtag ausschließt.

Durch die im Laufe der Behandlungen sukzessiv einsetzende Verbesserung des Gesundheitszustandes und mit der Perspektive einer baldmöglichen Wiederaufnahme der Arbeit im Landtag sowie einer möglichst vollständigen gesundheitlichen Wiederherstellung habe ich in den vergangenen zwei Wochen auf Anraten des behandelnden Arztes sukzessive einige wenige Termine vor Ort bewusst mit unterschiedlichen Lärmpegeln (u.a. Heimatfest Gemünden) im Sinne einer durchaus üblichen 'Wiedereingliederung' wahrgenommen – um zu sehen, inwieweit der nach wie vor nicht stabile Gesundheitszustand eine über längere Zeit nötige Dauerbelastung, wie beispielsweise eine im Landtag über den ganzen Tag andauernde Belastung, zulässt.

Da aber nach Dafürhalten des Arztes nach einer nochmaligen Untersuchung am vergangenen Montag die nötige gesundheitliche Stabilität nicht vorhanden ist, wurde die Krankmeldung, die zunächst am 30. Juni endete, am vergangenen Montag noch einmal bis zur endgültigen Herstellung der vollen Belastungsfähigkeit verlängert. Sehr gerne würde ich schnellstmöglich in den Landtagsbetrieb zurückkehren, jedoch steht für mich die Wiederherstellung meiner vollen Belastungsfähigkeit und das Erreichen eines stabilen Gesundheitszustandes an erster Stelle. Umso merkwürdiger und bedauernswerter finde ich die Tatsache, dass Medienvertreter dies in die öffentliche Diskussion ziehen und allerlei Unterstellungen sowie Mutmaßungen daraus ziehen, ohne die Krankheitsgeschichte meiner Person zu kennen und dies mit menschlichem Augenmaß zu bewerten

Günther Felbinger, MdL

 

   Pressekontakt:
Der Pressereferent des Landtagsabgeordneten Günther Felbinger
Michael Bock - Kirchplatz 9 – 97753 Karlstadt
Tel.: 09353-983010
buergerbuero@guenther-felbinger.de

Ganze Pressemitteilung lesen »

Pressemitteilung vom 18. März 2016

FREIE WÄHLER zu SIEMENS-Abbauplänen

Felbinger sieht Potenzial für Stärkung des Wirtschafts- wie Wissenschafts-Standortes


Bad Neustadt/München.
Der geplante Stellenabbau bei SIEMENS in Bad Neustadt beschäftigt auch den FREIE WÄHLER-Landtagsabgeordneten Günther Felbinger. Bereits im Vorfeld des Treffens mit Ministerpräsident Seehofer und Wirtschaftsministerin Ilse Aigner stimmte er sich mit Landrat Thomas Habermann und Bürgermeister Bruno Altrichter dahingehend ab im gemeinsamen Dialog zunächst mit der Staatsregierung alle Möglichkeiten auszuloten Bad Neustadt als SIEMENS-Standort zu stärken und den geplanten Stellenabbau abzufedern sowie Kompensationsmaßnahmen anzubahnen.
Mit einem in diese Richtung zielenden Dringlichkeitsantrag im Plenum des Bayerischen Landtages unterstrich die Fraktion der Freien Wähler nochmals den Handlungsbedarf.


Nach dem Treffen von Habermann und Altrichter mit der Staatsregierung und einem kurzen Gespräch mit Staatsministerin Aigner sieht Felbinger die Notwendigkeit zunächst einmal in Verhandlungen mit der Siemens-Führung nach Möglichkeiten zu suchen mit neuen innovativen Handlungsfeldern den Standort weiter zu stärken. „Es ist schon einmal 2009/10 gelungen mit zukunftsorientierter Ausrichtung den Spieß für Siemens in Bad Neustadt umzudrehen und in diese Richtung sollten alle Anstrengungen gehen“, so Felbinger.
Gleichzeitig gelte es Bad Neustadt als starken regionalen Wirtschaftsstandort noch mehr mit der Wissenschaft zu verknüpfen. Die Verstetigung des TTZ Elektromobilität mit einer stärkeren Regionalförderung sei der erste Schritt dazu. Bereits in der Vergangenheit hatte sich Felbinger zusammen mit Fraktionschef Hubert Aiwanger bei mehreren Besuchen für die Verstetigung des TTZ eingesetzt und auch entsprechende Haushaltsanträge gestellt. Für Felbinger seien weitere Anbahnungen mit der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt anzuvisieren, um auch den Unternehmen hier eine Plattform zu bieten den Standort Bad Neustadt als Wissenschaftsstandort noch mehr mit der Wirtschaft zusammenzubringen und als solchen zu stärken.
Positiv sieht Felbinger die Tatsache, dass die Staatsministerin wie auch der Ministerpräsident die Sache sehr ernst nähmen und auch Siemens eine Standortgarantie ausgesprochen habe. „Es gilt jetzt weiter alle politischen Kräfte zu bündeln und im sachlichen Miteinander einen groß angelegten Aktionsplan zu erarbeiten, der nicht nur die Arbeitsplätze sichert, sondern diese auch nachhaltig stärkt und ausbaut“. In Kürze will sich Felbinger bei einem Besuch vor Ort auch diesbezüglich mit dem Betriebsrat abstimmen.Ganze Pressemitteilung lesen »

Aktuelle Info vom 17. November 2015

Felbinger bei Sportlerehrung des BLSV

Bei der alle drei Jahre stattfindenden Sportlerehrung des BLSV-Sportkreises und des Landkreises Rhön-Grabfeld sowie der Stadt Bad Neustadt im "Alten Amtshaus" hatte ich die besondere Ehre die Laudatio auf meinen jahrzehntelangen Weggefährten Eberhard Helm, der für sein Lebenswerk mit dem Sonderpreis der Sparkasse ausgezeichnet wurde, zu halten.

Ganze Nachricht lesen »

Kontakt

Bür­ger­bü­ro Main­fran­ken
Gün­ther Fel­bin­ger, MdL
Kirch­platz 9
97753 Karl­stadt

Tel.: 09353-983010
Fax: 09353-983012
buergerbuero@​guenther-felbinger.​de

rhoen-grabfled