Rhön-Grabfeld

Aktuelles aus Rhön-Grabfeld

Pressemitteilung vom 22. Mai 2011

Test des Bayerischen Kultusministeriums für Grundschulkinder völlig realitätsfern

Unregelmäßige Verben: Das ist Unterrichtsstoff der dritten und vierten Grundschulklasse. Für das Bayerische Kultusministerium spricht offenbar jedoch nichts dagegen, diese schon beim Orientierungstest für Zweitklässler abzufragen – obwohl die Kinder das noch gar nicht gelernt haben.



Das gleiche Spiel wiederholt sich in der dritten Klasse: Grundschulkinder in ganz Bayern sollten beispielsweise beim dreitägigen VERA-Test –  das ist eine Art Pisa-Test für Grundschüler – in dieser Woche einen Aufsatz schreiben. Das Thema: ihre Meinung zu „Graffiti“. Für die Kinder der Grundschule Ostheim, das mitten in der beschaulichen Rhön im ländlichen Raum liegt, ist der Begriff Graffiti ein Buch mit sieben Siegeln. Das nächste Graffiti ist erst zig Kilometer weg in der Kreisstadt Bad Neustadt zu finden. Viele von den Kindern haben noch nie in ihrem Leben überhaupt ein Graffiti gesehen.

Ganze Pressemitteilung lesen »

Pressemitteilung vom 11. Februar 2011

Sanierung und Erweiterung des Beschussamtes Mellrichstadt kommt

„Was lange währt, wird nun scheinbar endlich gut“, so Freie Wähler-Landtagsabgeordneter Günther Felbinger zur nun scheinbar in 2011 anlaufenden Sanierung sowie Um- und Erweiterungsbau des Beschussamtes in Mellrichstadt. Nachdem bereits im Jahr 2007 der Bayerische Landtag den Beschluss zur Weiterführung des Beschussamtes beschlossen hatte, gab es nun mehrere Jahre Verzögerungen mit der Realisierung. Das Beschussamt in Mellrichstadt wird nun einer grundlegender Sanierung mittels finanzieller Unterstützung des Freistaates unterzogen.



Für die 14 Millionen teure Maßnahme stellt der Freistaat im kommenden Doppelhaushalt 2011/2012 jeweils eine Million Euro zur Verfügung. Gleichzeitig stehen für 2011 sogenannte Verpflichtungsermächtigungen in Höhe von 3 Millionen Euro, die jedoch erst mit einer Million Euro in 2012 und zwei Millionen Euro in 2013 fällig werden, im Haushaltsansatz. Auch für das Jahr 2012 stehen nochmals Verpflichtungsermächtigungen in Höhe von  7,3 Millionen Euro im Haushaltsansatz, die jeweils mit 3,6 Millionen Euro 2013 und mit 3,7 Millionen Euro in 2014 zum Tragen kommen. Die Restmittel, die für die Gesamtbaukosten von 14 Millionen Euro noch nötig sind werden dann im Haushalt 2013/2014 eingestellt.

Ganze Pressemitteilung lesen »

Pressemitteilung vom 16. Dezember 2010

Freie Wähler fragen nach wegen E-Mobilitäts-Standort Bad Neustadt

Felbinger: Kommune und Landkreis benötigen Planungssicherheit



Bad Neustadt.


Positiv bewertet der Freie Wähler-Landtagsabgeordnete Günther Felbinger (Gemünden) die Tatsache, dass die Mittel für die E-Mobilitätsstadt Bad Neustadt im neuen Zukunftsinvestitionsprogramm „Aufschwung Bayern“ unter dem Titel „Elektromobilität verbindet Bayern“ mit einem Investitionsvolumen von 10 Millionen Euro verzeichnet sind.



In einer Anfrage an die Staatsregierung erhielten die Freien Wähler allerdings noch keine weiteren Informationen hinsichtlich der Ausstattung und der Inhalte des Programmes. „Konkrete Inhalte werden in der Ministerratssitzung am 21. Dezember 2010 beraten. Erst danach können vorbehaltlich der noch ausstehenden Beschlussfassung des Bayerischen Landtags über den Doppelhaushalt 2011/2012 weitere Einzelheiten der Förderung der Modellstadtinitiative festgelegt werden“, heißt es in der Antwort der Staatsregierung zur Plenumsanfrage der Freien Wähler. „Dann warten wir alle gespannt auf den kommenden Dienstag, denn die Kommune und der Landkreis benötigen auch eine Planungssicherheit“, so Felbinger.

Ganze Pressemitteilung lesen »

Pressemitteilung vom 8. November 2010

Freie Wähler: Förderung der Bayerischen Landesstiftung

Unterfranken/München
Weitere rund 487.500 Euro aus der Bayerischen Landesstiftung fließen in diesem Jahr zu verschiedenen Projekten nach Unterfranken, teilt der Freie Wähler- Landtagsabgeordnete Günther Felbinger (Gemünden) mit. Dabei kommt die höchste Fördersumme der Zentralwohlfahrtstelle der Juden in Deutschland e.V. für die Renovierung des Kurheims Haus Bayern für jüdische Zuwanderer in Bad Kissingen mit rund 180 000 Euro zugute. Insgesamt wurde ein Fördervolumen von rund 5,3 Millionen Euro ausgeschüttet. Ebenfalls in Bad Kissingen erhält die Bildungsstätte Heiligenhof für den Neubau eines Multifunktionssaals 38 000 Euro Zuschuss.


Mit einem Zuschuss von 37 000 Euro zum Umbau des Ebracher Hofes in Mainstockheim für Gabriele Brandner und mit rund 29 000 Euro für die Außensanierung der Katholischen Pfarrkirche St. Peter und Paul in Seinsheim die Katholische Kirchenstiftung erhalten zwei Projekte im Landkreis Kitzingen sowie Hendrik Lindemann für die Sanierung und Modernisierung des historischen Gebäudes Rückertstraße 27 in Schweinfurt mit 36 000 Euro hohe Förderbeiträge.


Im Landkreis Würzburg erhält der Markt Sommerhausen 8500 Euro Fördermittel für die Instandsetzung der historischen Ortsmauer mit Wehrtürmen und Toren. Die Katholische Kirchenstiftung in Helmstadt bekommt für die Innen- und
Außenrenovierung des Pfarrhauses in Helmstadt 15 000 Euro an Zuschüssen der Landesstiftung. Die Katholische Kirchenstiftung Tauberrettersheim wird für die Renovierung des Pfarrhauses mit 5500 Euro unterstützt, ebenso wie die Katholische Kirchenstiftung St. Stephanus in Randersacker für die Innenrenovierung der Pfarrkirche mit 10 000 Euro. In Randersacker erhält auch die Marktgemeinde für die Sanierung des Turmhelms der Pfarrkirche 17 000 Euro sowie die Gemeinde Prosselsheim 20 000 Euro für die Sanierung des historischen Rathauses.

Ganze Pressemitteilung lesen »

Kontakt

Bür­ger­bü­ro Main­fran­ken
Gün­ther Fel­bin­ger, MdL
Kirch­platz 9
97753 Karl­stadt

Tel.: 09353-983010
Fax: 09353-983012
buergerbuero@​guenther-felbinger.​de

rhoen-grabfled