Main-Spessart

Aktuelles aus Main-Spessart

Aktuelle Info vom 7. Oktober 2017

Ganztagsbetreuung der Mittelschule Marktheidenfeld erhält eine neue Mensa

Im Rahmen eines Schulfestes wurde in der Mittelschule Marktheidenfeld die neue Mensa für die Ganztagsbetreuung eröffnet und eingeweiht. Außer einer fachgerechten Beaufsichtigung erhalten die Schülerinnen und Schüler nun auch ein gesundes, ausgewogenes Mittagessen. Für ein buntes und ideenreiches Rahmenprogramm sorgten die Jugendlichen und mit "einer Reise um die Welt".

Ganze Nachricht lesen »

Aktuelle Info vom 13. September 2017

NaturSchauGarten Himmelstadt- der Garten der Zukunft?

Bei der Eröffnung des "NaturSchauGarten" in Himmelstadt konnte man allerlei Arten von Pflanzen begutachten, die  für einen pflegeleichten Garten sorgen, aber auch dem Garten einen gewissen Ausdruck verleihen. Im Vordergrund steht die Bildung einer Anlage, welche die nachhaltige Gartenkultur pflegen soll sowie zur Umweltbildung beiträgt. Die wesentlichen Bestandteile des Gartens sind Pflanzen, die überwiegend heimatnah wachsen. Darunter sind vor allem Stauden, Kräuter aber auch nachhaltige Gehölze.


Solch ein Garten ist ein Aushängeschild für den gesamten Landkreis, für den auch schon einige Veranstaltungen geplant sind und hoffentlich viele Interessierte anzieht. Der NaturSchauGarten ist ein Projekt mit der Trägerschaft des Landkreises Main-Spessart in Kooperation mit der Gemeinde Himmelstadt, die mit EU-Mitteln im Rahmen des Programms LEADER unterstüzt wird.Ganze Nachricht lesen »

Aktuelle Info vom 13. September 2017

Marsch der Verbundenheit – Gedenken an Soldaten im Einsatz

Den 8. Marsch der Verbundenheit durfte ich quasi ab vor meiner Haustür am Ehrenfriedhof in Gemünden-Langenprozeltenauf dem Teilstück von Gemünden nach Burgsinn begleiten. Der Reservistenverband möchte mit dem Marsch ein Zeichen der Solidarität für die vielen Soldaten im Auslandseinsatz setzen.



Auf der Etappe wurde auch ein meterlanges gelbes Band mitgeführt, das die Teilnehmer und Ofiziellen unterschrieben haben und anschließen an eine Einheit der Bundeswehr übergeben wird, die in den Auslandseinsatz geht.



Es war für mich deshalb selbstverständlich, dass ich in alter Verbundenheit zur Bundeswehr mit von der Partie war und die Kameraden bis Burgsinn begleitete. Weitere Eindrücke gibt es auch im Bericht des Bayerischen Rundfunks ab der 18. Minute.Ganze Nachricht lesen »

Pressemitteilung vom 13. Juli 2017

Bayerische Landesstiftung fördert Projekt im Landkreis Main-Spessart

Felbinger: „Wichtiges und gut investiertes Geld“


Main-Spessart.
In seiner heutigen Sitzung hat der Stiftungsrat der Bayerischen Landesstiftung auch über Förderanträge aus Unterfranken entschieden, teilt der Landtagsabgeordnete Günther Felbinger in einer Pressemitteilung mit.

In Main-Spessart fördert die Bayerische Landesstiftung die Dachsanierung des Lohrer Schlosses mit einer Summe von 50.000 Euro. Insgesamt werden 21 unterfränkische Projekte mit insgesamt über 306.000 Euro gefördert. Investitionen, die sinnvoll sind, findet der Gemündener Abgeordnete Günther Felbinger: „Ich freue mich über die Förderung der Landesstiftung für den Landkreis Main-Spessart und speziell des Lohrer Schlosses, da dies ein historisch bedeutendes und für die Gegenwart mit dem Spessartmuseum ein überaus wichtiges Gebäude darstellt. Das ist gut investiertes Geld, denn es fördert den Erhalt von kulturellen und sozial wichtigen Vorhaben. Die Bewilligung der Fördermittel ist ein gutes Beispiel dafür, dass es sich lohnt Förderanträge zu stellen. Denn nur wenn die entsprechenden Anträge gestellt werden, können Fördermittel in unseren Landkreis fließen.“

Die Bayerische Landesstiftung fördert Erhaltungs- und Instandsetzungsmaßnahmen von bedeutenden Bau- und Kunstdenkmälern, Baumaßnahmen bei überregional bedeutsamen nichtstaatlichen Museen, bedeutende sozialpolitische Bauprojekte (gemeinnütziger oder öffentlicher Träger), vor allem der Alten- und Behindertenhilfe. Seit ihrer Gründung hat die Bayerische Landesstiftung über 500 Mio. € an Zuschüssen und Darlehen bewilligt und damit rund 8.000 Vorhaben finanziell unterstützt. Beschlussorgan ist der Stiftungsrat mit dem Bayerischen Ministerpräsidenten als Vorsitzenden, dem Staatsminister der Finanzen als stellvertretenden Vorsitzenden, Vertretern des Landtags und der Obersten Staatsbehörden.Ganze Pressemitteilung lesen »

Pressemitteilung vom 5. Juli 2017

Stellungnahme zum Gesundheitszustand

Aufgrund des Presseberichtes vom 5. Juli 2017 im Münchner Merkur und Mutmaßungen über meinen Gesundheitszustand sehe ich mich gezwungen folgende Stellungnahme abzugeben:


Nach einer Herzattacke im Bayerischen Landtag am 27. April und sofortiger Behandlung durch einen Kardiologen in München mit der Durchführung diverser Untersuchungen und Folgeuntersuchungen und einem außerdem erlittenen Hörsturz bin ich seit dem 5. Mai von meinem behandelnden Hausarzt krankgeschrieben. Seit diesem Tag erfolgen nahezu an jedem Werktag Therapien und Behandlungen vor Ort, was unabhängig von der mit den Krankheitsbildern bestehenden Belastungseinschränkungen eine Teilnahme an den Sitzungen im Bayerischen Landtag ausschließt.

Durch die im Laufe der Behandlungen sukzessiv einsetzende Verbesserung des Gesundheitszustandes und mit der Perspektive einer baldmöglichen Wiederaufnahme der Arbeit im Landtag sowie einer möglichst vollständigen gesundheitlichen Wiederherstellung habe ich in den vergangenen zwei Wochen auf Anraten des behandelnden Arztes sukzessive einige wenige Termine vor Ort bewusst mit unterschiedlichen Lärmpegeln (u.a. Heimatfest Gemünden) im Sinne einer durchaus üblichen 'Wiedereingliederung' wahrgenommen – um zu sehen, inwieweit der nach wie vor nicht stabile Gesundheitszustand eine über längere Zeit nötige Dauerbelastung, wie beispielsweise eine im Landtag über den ganzen Tag andauernde Belastung, zulässt.

Da aber nach Dafürhalten des Arztes nach einer nochmaligen Untersuchung am vergangenen Montag die nötige gesundheitliche Stabilität nicht vorhanden ist, wurde die Krankmeldung, die zunächst am 30. Juni endete, am vergangenen Montag noch einmal bis zur endgültigen Herstellung der vollen Belastungsfähigkeit verlängert. Sehr gerne würde ich schnellstmöglich in den Landtagsbetrieb zurückkehren, jedoch steht für mich die Wiederherstellung meiner vollen Belastungsfähigkeit und das Erreichen eines stabilen Gesundheitszustandes an erster Stelle. Umso merkwürdiger und bedauernswerter finde ich die Tatsache, dass Medienvertreter dies in die öffentliche Diskussion ziehen und allerlei Unterstellungen sowie Mutmaßungen daraus ziehen, ohne die Krankheitsgeschichte meiner Person zu kennen und dies mit menschlichem Augenmaß zu bewerten

Günther Felbinger, MdL

 

   Pressekontakt:
Der Pressereferent des Landtagsabgeordneten Günther Felbinger
Michael Bock - Kirchplatz 9 – 97753 Karlstadt
Tel.: 09353-983010
buergerbuero@guenther-felbinger.de

Ganze Pressemitteilung lesen »

Kontakt

Bür­ger­bü­ro Main­fran­ken
Gün­ther Fel­bin­ger, MdL
Kirch­platz 9
97753 Karl­stadt

Tel.: 09353-983010
Fax: 09353-983012
buergerbuero@​guenther-felbinger.​de

main-spessart